biography

Musiker, Produzent, Komponist, Dozent und Author einer der erfolgreichsten Deutschen Gitarren Lehr DVDs, "School of Metal".

Zahlreiche Gitarren Magazine wie das Russische Magazin "Classic Rock", das Deutsche "Guitar Magazin", das Japanische Magazin "Burrn!" haben Victor des Öfteren in die Top 20 der besten Gitarristen gewählt.

Victor Smolski ist Jury Mitglied für zahlreiche internationale Musik Wettbewerbe und weltweiter Repräsentant und Co-Entwickler für rennomierte Firmen in der Musik-Industrie wie YAMAHA, ENGL, SHURE, CORDIAL, Thomastik-Infeld, KSE Music etc.

Victor Smolski begann mit sechs Jahren in Minsk/Belarus Klavier und Cello zu studieren, mit elf Jahren kam die Gitarre hinzu. Victor diplomierte an der Rock- und Jazz-Gitarre ebenso wie in klassischen Kompositionen und Arrangement. Bei Pesniary, einer der erfolgreichsten Russischen Bands, griff er als 14-jähriger in die Saiten.

1988 gründete Victor die Band Inspector. Zwischen 1989 und 1993 spielte die Band zahlreiche Shows in Europa und veröffentlichte die CD "Russsian Prayer" bei Aris / Ariola .

1993 entschied sich Victor Smolski in Deutschland zu bleiben. Er arbeitete als gefragter Studiomusiker und produzierte seine erste Solo-CD "Destiny".

1995 stieg Victor Smolski bei der Progmetal-Formation Mind Odyssey ein. Erste Erfolge stellten sich rasch ein, Europa Tourneen mit "Vicious Rumors" und "Savatage" wurden gespielt, ein Video war regelmäßig bei MTV und VIVA zu sehen. Auf den erfolgreichen Alben "Nailed To The Shade" und "Signs" wurden die meisten Songs von Victor komponiert.

1999 stieg Victor Smolski bei der Deutschen Heavy Metal Institution RAGE als Gitarrist, Produzent und Komponist ein. Songs wie "Down", "Soundchaser", "War of Worlds", "Straight to Hell" (diente als Soundtrack für die erfolgreichste deutsche Filmproduktion "Der Schuh des Manitu"), "Carved in Stone", "Forever Dead", "Empty Hollow" und "Cleansed by Fire" wurden von Victor geschrieben./p>

Seine Komposition "Suite Lingua Mortis", zuerst veröffentlicht 2006 auf der erfolgreichen RAGE CD "Speak Of The Dead", bildet die klassische Grundlage für ein neues Projekt "LMO" mit Sinfonie Orchester und 4 Sängern. Die neuen Songs mit einem Mix aus Heavy Metal und Klassik, die von Victor komponiert, arrangiert und produziert wurden, haben auch live einen unglaublichen Erfolg und landeten in den offiziellen deutschen Charts auf Platz 24.

Es war für Victor eine besondere Ehre, an einer Compilation CD zum 20.Jubiläum von Nuclear Blast zu arbeiten. Dabei handelt es sich um ein Album mit Songs der 10 besten Metal Sänger, wie z.B. Peavy / RAGE, Hansi Kürsch / Blind Guardian, Andy Deris / Helloween, Tobias Sammet / Edguy, Tarja Turunen / Ex-Nightwish und vielen mehr aus der Nuclear Blast Geschichte. Alle Songs wurden von Victor komponiert, produziert und alle Gitarren, Keyboards und Bass eingespielt. Diese Jubiläums-CD „Into the light“ wurde im Frühjahr 2007 veröffentlicht.

Im Frühjahr 2000 komponierte und produzierte Victor Smolski sein zweites Soloalbum, welches in Zusammenarbeit mit dem weißrussischen Sinfonieorchester und seinen Kollegen von RAGE eingespielt wurde. Diese Symphonie, eine perfekte Mischung aus Klassik und Metal mit dem Titel "The Heretic", handelt von der Zeit der Hexenverbrennung. Auf dieser CD befinden sich nicht nur begnadete Gitarrensoli, wie z.B. das 7-minütige "Hex of the Six Strings", sondern auch historische Überlieferungen, die in drei Sprachen erzählt werden.

Mit seinem dritten Soloalbum „Majesty & Passion“ stellt er dennoch alles Bisherige in den Schatten. Auf „Majesty & Passion“ transformiert Smolski die Musik von Johann Sebastian Bach in die Gegenwart, gibt ihr einen neuen, überraschenden Sound und ein aktuelles Gesicht, ohne dabei die Originalnoten zu verändern. Moderne Versionen der klassischen Bach-Kompositionen wurden in Minsk zusammen mit einem Symphony Orchestra aufgenommen, und dann mit seinem beeindruckendem Gitarrenspiel und zahlreichen Gästen ergänzt.

2009 wurde Victors erste offizielle Lehr DVD "School Of Metal" veröffentlicht. Die DVD wurde im Frühjahr auf der Frankfurter Musik Messe von PPV-Medien präsentiert und war auf Anhieb ein voller Erfolg.

Diese erfolgreiche Geschichte wird nun mit Smolski's neuer Band ALMANAC fortgesetzt, welche mit powervollem Touch von Heaviness den einzigartigen LMO Sound erweitert. Melodic Power Metal in Verbindung mit Klassischem Orchester und modernem Sound machen ALMANAC zum absoluten Hörerlebnis.

ALMANAC's Debut Album »Tsar« ( Release Date 18. März 2016 durch Nuclear Blast ) ist in den folgenden Ländern in die offiziellen Charts eingestiegen: Deutschland #74, Schweiz #87. »Tsar« wurde bei den Metal Hammer Awards als bestes Debut Album 2016 nominiert.

2017 haben ALMANAC ihren zweiten Longplayer »Kingslayer« eingespielt, welcher am 24. November 2017 über Nuclear Blast erschienen ist. Trotz sehr harter Weihnachtskonkurrenz hat es »Kingslayer« bei den Viva Charts auf Platz 71 geschafft.

ALMANAC's drittes Album "Rush Of Death" enthält eine Bonus DVD und wurde am 06. Mä2020 veröffentlicht. "Rush of Death" ist ein zweigeteiltes Album, dessen Mittelteil aus der „Suite Lingua Mortis Part 2“ besteht, dem direkten Sequel zum gefeierten Metal-Orchester-Spektakel vom RAGE-Album „Speak Of The Dead“ (2006). Wie ALMANAC gemeinsam mit dem Inspector Symphony Orchestra und dem Ensemble Virtuoso Vollgas geben, wird jedem Smolski-Fan, aber auch jedem Anhänger der sinfonischen RAGE-Tage Freudentränen in die Augen treiben. So direkt und organisch klingt keine Metal-Band, die mit einem großen Orchester zusammenarbeitet.

Metal und Geschwindigkeitsrausch als ultimative Paarung, noch dazu mit persönlichem Hintergrund: Smolski war unter anderem Vizemeister in der Division Supercars bei der Deutschen Rallycross Meisterschaft 2018/2019, hat 17 Klassensiege auf Nürburgring, Hockenheimring oder in Spa-Francorchamps eingefahren und elfmal am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilgenommen. „Ich habe oft mein Leben riskiert und mich danach gefragt, wie bescheuert ich eigentlich bin. Doch in diesem Adrenalinrausch denkt man anders. Wenn ich den Helm aufsetze, bin ich in einer anderen Welt. Der Startknopf meines Wagens ist mein Resetknopf.

In 2020 hat Victor mit der Band "Voodoo Gods" das Album "The Divinity Of Blood" veröffentlicht. Wenn Death Metal Icone wie George "Corpsegrinder" Fisher, Gitarren-Virtuose Victor Smolski, Bass Titan Jean Baudin und Gitarren-Gott Jacek Hiro sich zusammenfinden und eine Death Metal Band gründen, liest sich das wie die Mitgliederliste der Metal Hall of Fame. Dies ist der Fall mit VOODOO GODS, und desshalb kann die Band ohne Übertreibung als Death Metal Supergroup bezeichnet werden.

Die Korona Pandemie 2020 hat Victor's weltweites Touring mit Bands und Solo Workshops gestoppt. So hatte er genügend Zeit, um sich auf Online Gitarren Unterricht in seiner Unity Music School zu konzentrieren. 2022 hat Victor Smolski seine neue Solo-CD "Guitar Force" fertiggestellt. Die Veröffentlichung ist zu Victor´s Europa Tournee von Oktober bis Dezember geplant.

contact & usefull links

get in touch